Glaube im Alltag

Pfarreiengemeinschaft Weiskirchen

Logo Pfarreiengemeinschaft Weiskirchen
Pfarreiengemeinschaft Weiskirchen

Glaube im Alltag

 Liebe Pfarrangehörige,

 

Glaube im Alltag

wir feiern Advent. In vielen Häusern stehen, hängen und liegen die verschiedensten Adventskalender.

Jeden Tag öffnen wir ein Türchen und bereiten uns auf das große Fest der Geburt Jesu vor, auf den wir erneut warten. Das letzte Türchen zeigt uns die Geburt Jesus in der Krippe mit Maria und Joseph.

Stellen wir uns die Fragen:

Wo haben wir IHN zu erwarten?

Wo haben wir IHN erwartet?

Wo dürfen wir IHN erwarten?

In der Kirche, so heißt es, da ist ER bestimmt zu erwarten.

Doch selbst für die Kirche, die nur besteht, weil ER schon einmal gekommen ist, muss auch die Kirche IHN erneut erwarten.

Die Zeit auf IHN zu warten könnte so aussehen, dass wir die Türchen am Adventskalender einmal anders gestalten, indem Sie jeden Tag ein Kapitel aus der Heiligen Schrift lesen. Aus dem Alten Testament zum Beispiel von den Propheten Jesaja oder Micha. Oder die Predigten Jesu über seine Wiederkunft am Ende der Zeit. Wählen Sie doch gerade die Bücher aus, die Ihnen unbekannter sind. Begeben Sie sich auf eine Bibel-Entdeckungsreise, oder besuchen Sie ganz bewusst im Advent einmal die Gottesdienste in der Pfarreiengemeinschaft und hören auf das Wort Gottes, das uns hier verkündigt wird.

Ich glaube, in einem Advent mit der Bibel wird es auch jeden Tag ein wenig heller. Bis am 25. Dezember das Mensch gewordene Wort zu uns kommt.

Ich wünsche Ihnen allen eine gesegnete Vorbereitungszeit auf das große Fest der Geburt Jesu.                                            

Ihr Pastor Leo Koch

 

Wenn ich in ein Gefängnis geworfen würde

und nur ein Buch mitnehmen dürfte,

wählte ich die Bibel.

Johann Wolfgang von Goethe

Weiteres: