Glaube im Alltag

Pfarreiengemeinschaft Weiskirchen

Logo Pfarreiengemeinschaft Weiskirchen
Pfarreiengemeinschaft Weiskirchen

Glaube im Alltag

Liebe Leser,

bald beginnen die Ferien bei uns und Viele machen Urlaub.

Erholung und Ruhe ist angesagt.

Erholung und Ruhe auch von Gott?

Dazu eine interessante Beobachtung aus der Urlaubszeit:

Die Kirchen sind nicht nur außerhalb der Gottesdienstzeiten gerade an den Urlaubsorten überraschend gut besucht. Und das gilt nicht nur für die bekannten Kathedralen, Dome und kunsthistorische „Schmuckstücke“, sondern auch für Kirchen, die in keinem Reiseführer Erwähnung finden. Eine Beobachtung, die man auch in unseren Kirchen vor Ort machen kann.

Ein Grund ist sicherlich, dass Menschen im Urlaub mehr Zeit haben. Doch kann es alleine daran nicht liegen, dass Kirchen und Kapellen, Gottesdienste und Andachten besser besucht werden. Die moderne Freizeitindustrie bietet heutzutage an fast jedem Ort ein so überreiches Programm, dass Langeweile eigentlich gar nicht erst aufkommen kann.

Ich glaube vielmehr, dass es einen anderen Grund gibt:

Auch wenn manche Zeitgenossen Gott nicht mehr auf ihrem Plan haben, bleibt er doch mitten unter uns.

Wenn Menschen im Urlaub den Alltag hinter sich lassen, sozusagen „das Weite suchen“, dann gibt es nicht Wenige, die auch die Weite suchen; die auch innerlich aus den Begrenztheiten des Lebens ausbrechen möchten.

Sie suchen einen Ort, an dem sie unabhängig von körperlichen, intellektuellen oder finanziellen Leistungsvermögen als Mensch anerkannt sind.

Gerade in einer freien Zeit spüren die Menschen die Sehnsucht nach etwas, das sie in der säkularen Welt nicht mehr finden.

Kirchen sind Orte, „in denen der Glaube daran wachsen kann, dass das, was „draußen“ ist, nicht alles ist.

Kirchen sind Räume, die geschaffen sind, allein Gott zu gehören, und die die Fülle eines Lebens repräsentieren, das man sonst nirgends finden kann“.

So können Ferien und Urlaubszeit, - wenn man diese Wochen nicht mit Aktivitäten „vollpackt“ - zu einer Zeit werden, in denen Erholung gut tut.

Urlaubszeit ist eine Zeit füreinander und Zeit miteinander;

Zeit, in der die Familie endlich mal ein Team sein kann. Alle zusammen.

Eine Zeit, in der man auch Gott neu entdecken kann.

Ich bitte Sie, es in der Urlaubszeit wieder zu versuchen, Gott neu zu entdecken.

Einen neuen Anfang zu starten.

In der Ruhe und in der Stille können wir Gott finden.

Nicht nur in den Urlaubsorten sind die Kirchen, Kapellen und Klöster geöffnet, auch zuhause bei uns.

Wagen Sie den ersten Schritt auf Gott zu.

Ich wünsche Ihnen allen eine gesegnete und erholsame Urlaubszeit.

Ihr Pastor Leo Koch

 

 Foto: Image