Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies. Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Neuigkeiten

Den aktuellen Pfarrbrief der Pfarrei Don Bosco finden Sie hier

  • Sternsinger aus der Pfarrei Don Bosco sammeln 10.095,24,- Euro für benachteiligte Kinder

    Kinderschutz im Mittelpunkt

    Weiskirchen. Die Sternsinger freuen sich wie Königinnen und Könige über das Ergebnis ihres Engagements:  10.095,24,- Euro (Stand 19.01.2023), so lautet das vorläufige Ergebnis, kamen bei der Aktion Dreikönigssingen in der Pfarrei Weiskirchen zusammen. Am Samstag, 07. Januar, machten sich 102 Mädchen und Jungen, sowie etliche jugendliche und erwachsene Begleitende im Einsatz für benachteiligte Kinder in aller Welt aus der Pfarrei DON BOSCO – Weiskirchen unter dem Motto: „Kinder stärken, Kinder schützen – in Indonesien und weltweit“ auf den Weg, um den Segen in die Häuser zu bringen. Unterstützt wurden Sie dabei von 10 Kindern aus der Ukraine. Viele Male hatten sie unter dem Leitwort „Kinder stärken, Kinder schützen“ den Segen „20*C+M+B+23“, Christus Mansionem Benedicat, Christus segne dieses Haus, zu den Menschen gebracht.

    Kinderschutz stand in diesem Jahr im Mittelpunkt der 65. Aktion Dreikönigssingen.

    Mit ihrem Motto „Kinder stärken, Kinder schützen“ rückten die Sternsinger den Schutz von Kindern vor Gewalt in den Mittelpunkt und machen auf Mädchen und Jungen aufmerksam, die unter physischer, sexualisierter oder psychischer Gewalt leiden. Die Weltgesundheitsorganisation schätzt, dass jährlich eine Milliarde Kinder und Jugendliche Gewalt ausgesetzt sind – das ist jedes zweite Kind. Diese schweren Verletzungen des Kinderschutzes kommen in allen gesellschaftlichen Schichten und in allen Ländern vor. Mädchen und Jungen armer Regionen und in Notsituationen werden zudem Opfer von organisierter Kriminalität und systematischer Ausbeutung. Die Aktion brachte den Sternsingern nahe, dass  Kinder überall auf der Welt ein Recht auf Schutz haben – im Beispielland Indonesien genauso wie in Deutschland.

    Ohne die Sternsinger und die zahlreichen Helfer und Begleiter könnte der Segen Gottes fürs neue Jahr und die Frohe Botschaft von der Menschwerdung Gottes nicht in die Gemeinde gebracht werden. Wir sind zuversichtlich, dass sich auch im nächsten Jahr wieder genügend Kinder, Jugendliche, Helfer und Begleiter finden werden um diese tolle Aktion durchzuführen.

    Dort wo niemand angetroffen wurde, haben die Sternsinger das Segensbändchen und Überweisungsträger im Briefkasten hinterlassen. 

    Weiskirchen

    3.558,60 €

     Konfeld

    2.008,92 €

     Thailen

    1.174,17 €

    Schwarzrinder Seen

    275,20 €

     Weierweiler

    446,90 €

     Rappweiler

    2.046,45 €

    Konteneingänge

    585,00 €

     Gesamt:

    10.095,24 €

     

  • Pfarrbrief-Beitrag

    Mit Erscheinen des Pfarrbriefes am 26. Januar wird der Pfarrbrief-Beitrag von 10,- Euro wieder an den Haustüren kassiert.

    Wer dies nicht wünscht kann den Pfarrbriefbeitrag bis zum 16.01.2023 überweisen auf das Konto der Kirchengemeinde DON BOSCO

    IBAN: DE47 5935 1040 0000 2072 66, BIC: MERZDE55XXX

  • Projekt Ma(h)lZeit Wadern_Jeden Freitag wird gekocht

    Ehrenamtliche Mitarbeiter*in gesucht für das neue Projekt Ma(h)lZeit in Wadern

    Projektidee:

    Jeden Freitag, jeweils von 12.00 – 13.30 Uhr

    Eingeladen sind alle,

    … die gerne in Gemeinschaft essen.

    … die nicht für sich alleine kochen möchten.

    … Lust auf kulinarische Abwechslung haben.

    Kosten für das Mittagessen:  Jede/r gibt was er/sie möchte!

    Wir suchen:

    • Menschen, die offen sind.
    • Menschen, die gerne kochen
    • Menschen, die gerne im Team arbeiten.
    • Menschen, die gerne in Gemeinschaft für andere etwas tun.
    • Menschen, die am Freitagvormittag von 8.30 - 14.30 Uhr Zeit schenken können.

    Wir bieten:

    • Selbstständiges Arbeiten.
    • Eine gut ausgestattete Küche.
    • Abwechslungsreiche Rezepte.
    • Ansprechpartner*in bei Fragen.
    • Arbeiten in einer guten Atmosphäre.
    • Freundliche ehrenamtliche Kolleg*innen.
    • Weiterentwicklung eines neuen Projektes.

    Wenn Sie Zeit und Lust haben mit zu planen und mit zu kochen, melden Sie sich gerne.

    Anmeldung:

    Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie sich im Büro des Pastoralen Raumes für das Mittagessen anmelden. Selbstverständlich können Sie auch spontan kommen. Anmeldung: Di - Do 9.00 - 11.00 Uhr unter der Telefonnummer: 06871/923010 oder per Mail an: Cornelia.Gard(at)bistum-trier.de

    Projektinitiatoren:

    Bündnis für interkulturelles Miteinander, Tafel, Wadern - Caritasverband Saar-Hochwald e.V., Katholische Kirchengemeinde Wadern, Evangelische Kirchengemeinde, Pastoraler Raum, Wadern

    Bild: Daria Yakovleva / Pixabay.com - Lizenz In: Pfarrbriefservice.de

  • Kath. Frauengemeinschaft St. Helena Weiskirchen

    Bunter Nachmittag

    Hallo ihr Frauen lasst eure Sorgen vor der Tür,

    seid fröhlich und lustig, denn das wollen wir!

    Die Frauengemeinschaft lädt die Mitglieder zu einem bunten Nachmittag ein am Donnerstag 9. Februar um 15.11 Uhr ins Pfarrheim Weiskirchen. Bei Kaffee und Kuchen wollen wir mit euch einen gemütlichen Nachmittag verbringen und euch mit lustigen Einlagen unterhalten. Zur besseren Planung bitten wir um Anmeldung bis Samstag 4. Februar bei Ingrid Wilkin Tel.06876/493 oder Helene Kreutzer 06876/700772. Eure Frauengemeinschaft!

    Anmerkung der Redaktion: Die hl. Messe am Mittwoch, 8. Februar entfällt.

  • Workshop: Lebendig sprechen im Gottesdienst

     WER KANN DIE GROßEN TATEN DES HERRN ERZÄHLEN?“ (PS 106,2) – 

    Erneut laden wir zu diesem Workshop am 11. Februar 2022 im Pfarrheim Allerheiligen Wadern für alle Interessierte, insbesondere alle Lektoren und Lektorinnen ein. 
    Wenn wir Gottesdienste feiern, feiern wir das Leben. So steckt die ganze Bandbreite dessen, was wir Menschen erleben, auch in den Texten unserer Gottesdienste – sei es in den biblischen Lesungen, in der Auslegung oder in den Gebeten. Der Vortrag der Texte kann helfen sie mit dem Leben zu füllen, das sie ursprünglich geprägt hat. Daher richtet sich unser Fokus im Workshop auf den Vortrag: 
    •    Wie kann ich den so Text vortragen, dass seine Stimmung sich auf die Zuhörer*innen überträgt? 
    •    Wie kann ich die Zuhörer*innen beim Verstehen des Textes unterstützen?
    •    Wie kann ich den Vortrag mit Stimme, Mimik und Gestik lebendig gestalten?
    Mit verschiedenen Methoden, Übungen und jede Menge Freude bei der Sache nähern wir uns den biblischen Texten und erschließen uns Möglichkeiten des Vortrags. Der Workshop bietet Raum für die eigene Kreativität und Freude am Ausprobieren. Der gegenseitige Austausch soll auch nicht zu kurz kommen.  
    Termin:     Samstag, 11. Februar 20223 9:30 Uhr bis 16:00 Uhr
    Ort:         Pfarrheim Allerheiligen Poststraße 1 66687 Wadern
    Referent:     Matthias Beer (*1989) ist Gemeindereferent in der Pfarrei St. Matthias in Trier. Als ausgebildetem Bibelerzähler ist es ihm besonders wichtig, die Texte der Bibel lebendig werden zu lassen. In seiner Freizeit ist er festes Ensemblemitglied des Satiricon-Theaters an der Tufa in Trier. Derzeit macht er eine theaterpädagogische Zusatzausbildung.
    Anmeldung:     Pastoraler Raum, Hauptstraße 65 66709 Weiskirchen Thailen, Telefon 06871-923010, rainer.stuhltraeger@bgv-trier.de; tanja.buchheit-thewes@bgv-trier.de
    Leitung:     Tanja Buchheit-Thewes, Gemeindereferentin und Leitungsteam Pastoraler Raum Wadern/ Rainer Stuhlträger, Pastoralreferent, Anmeldeschluss: 6. Februar
     

  • Fastnachtsparty der Frauengemeinschaft Konfeld

    Die Frauengemeinschaft Konfeld e.V. freut sich auf euch am Samstag, 11. Februar zu einem tollen närrischen Abend mit einem kleinen Programm an Darbietungen und Partystimmung mit viel Tanz zu guter Musik.

  • Gottesdienste zu Aschermittwoch

    Ganz herzlich laden wir zur Mitfeier der Gottesdienste an Aschermittwoch, Donnerstag und Freitag ein, um bewusst an diesem Tag zu Beginn der österlichen Bußzeit ein Zeichen zu setzen. 

    Den Beginn der österlichen Bußzeit markiert der Ritus der Austeilung der Asche, in unserer Gegend als „Aschenkreuz" bezeichnet, da sich bei uns der Brauch durchgesetzt hat, mit der Asche ein Kreuz auf die Stirn der Gläubigen zu zeichnen. In den meisten Ländern wird die Asche biblischem Vorbild entsprechend auf das Haupt der Gläubigen gestreut. In der Redewendung „Asche auf mein Haupt" ist diese Form aufgegriffen. Die Asche gilt in vielen Kulturen als Zeichen der Buße und Besinnung zur Erneuerung des Lebens. „In Sack und Asche gehen" greift dies auch als Redewendung auf.

    Die Austeilung der Asche am Aschermittwoch ist nicht ein Segensritus, wie es die Form des Kreuzes nahelegen könnte. Wer sich zu Beginn der österlichen Bußzeit mit der Asche bezeichnen lässt, der gibt damit seiner Bereitschaft zu Buße und Umkehr Ausdruck. Die österliche Bußzeit steht so unter dem Zeichen der Asche, als Zeit der Buße, zur Umkehr, ihr Ziel findet diese Zeit in der Versöhnung am Osterfest, ihr entsprechendes Zeichen in den weißen Gewändern der Taufe.

    Der Bußritus der Austeilung der Asche zu Beginn der österlichen Bußzeit ist eingebettet in die Feier eines Gottesdienstes, in der Regel innerhalb einer Eucharistiefeier, in der das Wort Gottes verkündet wird, an welchem wir unser Leben prüfen, auf welches wir antworten mit unserer Bereitschaft zu Buße und Umkehr. Durch diese Feier wird die Auflegung der Asche als Bußritus erfahrbar.

    22.02.2023 17:30

    Konfeld

    Hl. Messe mit Austeilung des Aschenkreuzes in der Kirche

    22.02.2023 19:00

    Weisk.

    Hl. Messe mit Austeilung des Aschenkreuzes in der Kirche

    23.02.2023 18:30

    Thailen

    Hl. Messe mit Austeilung des Aschenkreuzes in der Kirche

    24.02.2023 18:30

    Rappw.

    Festmesse mit Austeilung des Aschenkreuzes in der Kirche

  • Weltgebetstag in Konfeld

    Über Konfessions- und Ländergrenzen hinweg engagieren sich Frauen beim Weltgebetstag dafür, dass Mädchen und Frauen überall auf der Welt in Frieden, Gerechtigkeit und Würde leben können. So entstand die größte Basisbewegung christlicher Frauen weltweit. Der nächste Weltgebetstag kommt aus Taiwan. Unter dem Motto „Glaube bewegt“ wird er am Freitag, 3. März 2023 um 18:00 Uhr in der Begegnungsstätte Konfeld gefeiert.  Die Frauengemeinschaft Konfeld lädt herzlich dazu ein. Die Kollekten und Spenden unterstützen über 100 Partner-Organisationen weltweit. U.a. fördern schon seit vielen Jahren Frauenorganisationen, die sich in den Krisen- und Konfliktregionen dieser Welt aktiv für Frieden, Friedenssicherung und Demokratie einsetzen. In über 120 Ländern organisieren und gestalten Frauen jedes Jahr den Weltgebetstag am ersten Freitag im März. Das Engagement für den Weltgebetstag ist bunt und vielfältig!

  • Ewig-Gebet Feier in Weiskirchen

    Die Feier des Ewigen Gebetes in Weiskirchen ist immer am 2. Fasten-Wochenende, in diesem Jahr am Sonntag, 5. März. Zur Eröffnung feiern wir um 10:30 Uhr gemeinsam Eucharistie. Der Kirchenchor wird das Hochamt gestalten. Nach einer Anbetung findet der Abschluss mit Te Deum und eucharistischem Segen statt. Herzliche Einladung an alle Gläubigen, diese Tradition unserer Vorfahren durch unser Gebet fortzusetzten.

  • Kinderkiche 05.03.2023 in Rappweiler

    Der Fachausschuss "Kinderkirche" hat sich am 18.01.2023 getroffen und Ideen entwickelt für kindgerechte Angebote in unserer Pfarrei Don Bosco, Weiskirchen. Den Auftakt macht die "Kinderkirche" am Sonntag, 05. März um 11:00 Uhr in der Kirche in Rappweiler. Unter dem Motto: GOTT, WO WOHNST DU?  erkunden die Kinder den Kirchenraum. Anschließend lädt der Fachausschuss, dem auch unsere Kindergärten und die Grundschule angehören, zu einer Begegnung mit kleiner Verköstigung im Atrium (Vorraum zur Kirche) oder in der Kirche ein (je nach Wetterlage).
    Am Dienstag, 28. Februar lädt der Fachausschuss zur „Kinder-Creativ-Kirche“ ein: Basteln für Kinder im Grundschulalter. Von 16:00 -18:00 Uhr in der Begegnungsstätte Konfeld. Die gebastelten Werke können die Kinder mitnehmen. 
    Außerdem bekommen die Kinder demnächst Post von der Kinderkirche. Die KiKi-Post, also Kinder-Kirchen-Post soll 4-mal jährlich erscheinen. Sie wird über die Grundschule und die Kindergärten an die Kinder verteilt. Die erste Auflage finden Sie am 17. Februar (letzter Schultag vor den Fastnachtsferien) in der Elternpostmappe. Reinschauen lohnt sich: Neben den Angeboten der Kinderkirche wird informiert über aktuelle Themen (wie die Klapperaktion). Es gibt einen Rückblick (Sternsingeraktion), sowie Rätsel und Unterhaltsames. 
    Darüber hinaus wird auf unserer Homepage in der Rubrik "Kinderkirche" stets über aktuelle Angebote und Themen informiert. www.pfarreien-weiskirchen.de
    Wenn Sie der Pfarrei Don Bosco, Weiskirchen angehören, haben Sie die Möglichkeit, sich mittels eines Newsletters über die Angebote der Kinderkirche per E-Mail informieren zu lassen, so schreiben Sie eine Nachricht an: kinderkirche-weiskirchen@t-online.de, oder melden Sie sich telefonisch zu den Öffnungszeiten im Pfarrbüro Weiskirchen: 06876-325.
    Das geschieht mit Ihren Daten, wenn Sie uns eine E-Mail (im Rahmen eines Newsletter-Abonnements) senden. Ihre E-Mail-Adresse wird bei Ihrem Personen-Datensatz im elektronischen Meldewesen abgelegt und kann für weitere Informationen an Sie Verwendung finden. Datenschutzkonform ist es nach Zweckbindung aus § 6 Abs. 1 lit. f (kirchliches Interesse).  
     

  • Sicherheitsberatung in verschiedenen Lebenslagen - nicht nur für Seniorinnen und Senioren

    Die Frauengemeinschaft St. Helena lädt gemeinsam mit der Altenhilfe Merzig und einem Seniorensicherheitsberater alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer Präventionsveranstaltung am 08. März 2023 um 15.00 Uhr im Pfarrheim in Weiskirchen ein. Es werden Sicherheitsaspekte rund um Wohngebäude, Haus und Garten angesprochen. Auch werden die neusten Maschen der Ganoven aufgezeigt und wie man sich am besten dagegen schützen kann. Problemfelder: Enkeltrick, Falscher Polizeibeamter, Sparkassenangestellter, Handwerker vom Wasserwerk u.v.m. Die Sicherheitsberatung wird von dem Seniorensicherheitsberater Herrn Erhard Herber durchgeführt. Herr Herber war 43 Jahre im Polizeidienst tätig. Währen der Veranstaltung sind Fragen erwünscht und selbst erlebte Erfahrungen können geschildert werden.

  • Palm-Samstagabend: „Männer-Sternwallfahrt“ mit hl. Messe an der Kapelle der „Schmerzhaften Gottesmutter vom Bildchen“

    Nach 3-maliger Aussetzung infolge der Pandemie möchten wir am Vorabend von Palmsonntag, 1. April 2023 die langjährige Tradition zur „Männer-Sternwallfahrt“ mit hl. Messe am Palm-Samstagabend an der Kapelle der „Schmerzhaften Gottesmutter vom Bildchen“ wieder fortsetzten. Dort wird um 23:00 Uhr die hl. Messe mit Palmsegnung stattfinden. Weitere Infos folgen im nächsten Pfarrbrief. 

  • Sponsoren der Osterkerzen

    Haben Sie Interesse daran, für Rappweiler, Weierweiler oder Weiskirchen die diesjährige Osterkerze zu spenden? Seit Jahren ist es eine gute Tradition geworden, dass alle Osterkerzen in unseren Kirchen von Pfarrangehörigen gestiftet werden. Wenn Sie das auch möchten, melden Sie sich gerne im Pfarrbüro, Tel. 06876-325. Sie erhalten dann einen Katalog und können das Modell aussuchen. Die Spender können "ihre" Kerzen im Folgejahr nach Ostern in der jeweiligen Sakristei abholen und zu Hause zu Ende brennen.

  • Vorschau auf Ostern

    01.04.2023 17:30

    Thailen

    Vorabendmesse mit Palmweihe in der Kirche

    01.04.2023 23:00

    Alle Orte

    Hl. Messe mit Palmsegnung an der Kapelle der Schmerzhaften Gottesmutter vom Bildchen

    02.04.2023 10:30

    Weisk.

    Hochamt mit Palmweihe in der Kirche

    06.04.2023 17:30

    Rappw.

    Heilige Messe vom letzten Abendmahl, anschließend stille Anbetung

    06.04.2023 18:30

    Weisk.

    Ölbergstunde

    06.04.2023 19:00

    Konfeld

    Heilige Messe vom letzten Abendmahl, anschließend stille Anbetung

    06.04.2023 19:30

    Thailen

    Gebet mit Gesängen aus Taizé

    07.04.2023 10:30

    Weisk.

    Kreuzwegandacht

    07.04.2023 10:30

    Rappw.

    Kreuzwegandacht

    07.04.2023 15:00

    Konfeld

    Liturgie vom Leiden und Sterben Christi

    07.04.2023 17:00

    Thailen

    Liturgie vom Leiden und Sterben Christi

    08.04.2023 20:30

    Konfeld

    Treffen am Osterfeuer (vor der Kirche), Feier der heiligen Osternacht

    09.04.2023 06:00

    Weisk.

    Treffen am Osterfeuer (vor der Kirche), Feier der heiligen Osternacht  

    09.04.2023 09:00

    Thailen

    Hochamt

    09.04.2023 10:30

    Rappw.

    Hochamt mitgestaltet vom Kirchenchor

    10.04.2023 09:00

    Weierw.

    Hochamt

    10.04.2023 10:30

    Weisk.

    Hochamt

  • Neue Wirkungsstätte für Pfarrer Dominik Schmitt

    Mit Schreiben vom 23. Dezember 2022 beabsichtigt Bischof Stephan Ackermann den aus Konfeld stammenden Kaplan Dominik Schmitt ab Juni zum Pfarrverwalter mit dem Titel Pfarrer in der Pfarreiengemeinschaft Neustadt/ Wied-Horhausen-Peterslahr zu ernennen. Das Hochamt zur Verabschiedung findet am Sonntag, den 7. Mai um 11:00 Uhr in der Herz-Jesu Kirche in Mayen statt, wo seine fast fünfjährige Zeit, als Praktikant, Diakon und Kaplan zu Ende geht. Die Pfarrei Don Bosco, Weiskirchen, wünscht Pfarrer Dominik Schmitt Gottes Segen für sein seelsorgerisches Wirken an der neuen Stätte.

  • Fahrt nach Taizé - 13. bis 20. August für Jugendliche ab 16 und junge Erwachsene

    Der Pastorale Raum Wadern bietet vom 13. bis 20. August für Jugendliche ab 16 und junge Erwachsene eine Fahrt nach Taizé an. Taizé ist ein kleiner Ort in Frankreich, an dem eine christliche Gemeinschaft von mehr als 100 Männern aus rund 25 Nationen lebt. Dort treffen sich das ganze Jahr über tausende junge Menschen aus Europa und der ganzen Welt, um mit der Gemeinschaft zusammen zu singen und zu beten, um neue Menschen kennen zu lernen, gemeinsam zu arbeiten, über Gott und die Welt zu diskutieren und Spaß zu haben. Was Taizé letztendlich ausmacht und warum so viele Jugendliche und auch Erwachsene dorthin kommen und von ihrem Aufenthalt fasziniert sind, ist nur bruchstückhaft zu beschreiben. Man lebt dort einfach in einer großen Gemeinschaft.

    Das Programm wird von den Brüdern in Taizé gestaltet und sieht etwa so aus:

    Morgens findet nach dem Frühstück eine Bibeleinführung durch die Brüder statt. Anschließend trifft man sich in einer Gesprächsgruppe. In dieser Gruppe kommt man auch nachmittags noch mal zusammen. Dreimal am Tag versammeln sich alle Besucher mit den Brüdern zu einem meditativen Gebet mit den bekannten Taizé-Liedern. Darüber hinaus gehört die Mitarbeit für die Gemeinschaft mit zum Programm. Die Unterbringung erfolgt in einfachen Mehrbettzimmern oder Zelten.

    Weitere Informationen zu Taizé unter: www.taize.fr.

    Die Kosten für den Aufenthalt in Taizé betragen für Jugendliche und junge Erwachsene 80,- Euro und für Erwachsene ab 30, 190,- Euro.  Geplant ist mit Privat PKW zu fahren, so dass dann ggf. noch ein Fahrtkostenanteil dazu kommt. Weitere Informationen und Anmeldungen bei Pastoralreferent Karl Josef Schmitt, Hauptstr. 65, 66709 Weiskirchen-Thailen, Tel.: 06871/923010 o. 017639736157, Mail: Karljosefschmitt@aol.com

  • Neue Leitung und Infos des Kinderhauses St. Martin in Thailen

    Sehr geehrte Damen und Herren der Pfarreiengemeinschaft Weiskirchen,

    mein Name ist Anke Scherer, ich bin 35 Jahre alt und wohne mit meiner Familie in Weiskirchen. Anfang Januar 2023 habe ich die Leitung des Kinderhauses St. Martin in Thailen übernommen. Zuvor war ich 13 Jahre als Leitung einer Krippengruppe in einem anderen Haus des Trägers beschäftigt und habe anschließend die Standortleitungen unserer Gesamteinrichtung  für fast 2 Jahre in ihrer Arbeit unterstützt, sodass ich einige Erfahrungen in der Tätigkeit als Standortleitung sammeln konnte. Seit März 2022 studiere ich nebenberuflich an der Hochschule Koblenz „Bildungs- und Sozialmanagement“. Hier werden viele Inhalte gelehrt, von denen ich im Standort sicherlich profitieren werde.

    Ich freue mich auf die Arbeit mit den Menschen im Kinderhaus und wünsche den Familien und dem Team eine gute Zusammenarbeit. 

    Grundsätze, die mir in der Arbeit mit Menschen im Kinderhaus sehr wichtig sind, sind folgende:

    • Jeder Mensch ist ein von Gott gewolltes und geliebtes Wesen, das seine Berechtigung hat – genauso wie es ist.
    • Kinder sind wahre Schätze der Natur – in ihnen stecken viele Fähigkeiten. Sie brauchen nur das Zutrauen, diese entfalten zu können
    • Kinder haben ihre Familien und jede Familie hat ihre eigenen Werte. Diese werden als wertvolle Möglichkeiten wahrgenommen
    • Wir arbeiten in einem Team von unterschiedlichen Menschen zusammen – jeder ist wichtig und hat wertvolle individuelle Stärken

    In diesem Sinne freue ich mich darauf, mit den Familien deren Kindern die bestmögliche Grundlage zu schaffen, damit sie sich frei und unbeschwert entwickeln können – gemeinsam dürfen wir sie dabei begleiten. 

    Herzliche Grüße: Anke Scherer

     

    KiTa Thailen sucht Auszubildende!!! 

    Zum nächsten Kindergarten- und Schuljahr 2023/2024 sucht das Kinderhaus St. Martin in Thailen eine/n VorpraktikantIn und eine/n BerufspraktikantIn.  Das Kinderhaus ist eine zweigruppige Einrichtung, in der Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren betreut werden. Wir sind ein gut aufgestelltes Team aus pädagogischen Fachkräften, das die Selbstbestimmung der einzelnen Kinder und die Mitbestimmung in der Gemeinschaft lebt, sodass Kinder Gemeinschaft erfahren und sich darin individuell entwickeln können. Gemeinsam mit den Familien begleiten wir die Kinder dabei. Das Rahmenleitbild des Bistums Trier bietet uns einen Grundrahmen, der von christlicher Grundhaltung und der Verkündigung Gottes geprägt ist und im alltäglichen Tun in unserem Haus gelebt wird. 

    Wenn Sie also Interesse an einem Ausbildungsplatz bei uns haben, können Sie sich gerne im Kinderhaus unter der Telefonnummer 06871/4171 melden um weitere Informationen zu erhalten. 

    Das Team des Kinderhauses St Martin Thailen

  • Selige Schwester Blandine

  • Nachruf Schwester Pauline

  • Ergebnis zur Aktion ADVENIAT 2022

    Der Erlös der Kollekte, die an Heiligabend und am 1. Weihnachtstag (24./25. Dezember) in allen Gottesdiensten, auch in den Kinderkrippen feiern, gehalten wurden, ist ausschließlich für Bischöfliche Aktion ADVENIAT e. V. bestimmt. Herzlichen Dank allen Spenderinnen und Spendern. 

    Hier das Ergebnis:

    Weiskirchen

     297,37

    Weierweiler

    180,00

    Thailen

    270,00

    Konfeld

    598,81

    Rappweiler

    695,00

    Gesamt:

     2.041,18

  • Zum 01.01.2022: Pastoraler Raum Wadern

    Zum 01.01.2022: Pastoraler Raum Wadern

    Bischof Dr. Stephan Ackermann hat die Leitungsteams für die 15 Pastoralen Räume benannt, die zum 1. Januar 2022 im Bistum Trier errichtet wurden. So auch den neuen Pastoralen Raum Wadern. Dieser entspricht seiner Größe nach unserem vorherigen Dekanat Wadern-Losheim und er umfasst die neuen Pfarreien Losheim am See, Weiskirchen und die Pfarreiengemeinschaft Wadern, die zum 1.1.2023 fusioniert hat. Geleitet wird der pastorale Raum von einem Dekan in einem Leitungsteam, zu dem haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter/innen gehören können. 

    Die Zuständigkeitsbereiche für die Frauen und Männer, die die Pastoralen Räume leiten, sind vielfältig: Sie unterstützen die Pfarreien zusammen mit den pastoral Mitarbeitenden und Angestellten und dafür sorgen, dass die Synodenergebnisse im Sinne einer missionarischen, diakonischen und lokalen Kirchenentwicklung umgesetzt werden. Zudem setzen sie Schwerpunkte im Sinne des Rahmenleitbilds, die Perspektive von Seelsorge, Caritas und anderen Kooperationspartnern zusammenbringen und die Orte von Kirche fördern.

    In der Leitung arbeiten im Pastoralen Raum Wadern: 

    Pfarrer Axel Feldmann, Tanja Buchheit-Thewes und Hans-Albert Dörr.

    In diesem Pastoralen Raum gibt es verschiedene Gremien: der Rat des Pastoralen Raums, die Synodalversammlung, die Verbandsvertretung und der Verbandsausschuss. Nähere Informationen dazu finden Sie in der Zeitung „Pfarrei & Pastoraler Raum – EinBlicke 04/2021“, die in unseren Kirchen ausliegt oder auf der Internetseite des Bistums Trier. Weitere Informationen unter www.bistum-trier.de/pfarreien-einrichtungen/pastorale-raeume/ zu finden. Die Errichtung der Pastoralen Räume ist Teil der Umsetzung der Ergebnisse der Trierer Diözesansynode. Alle Informationen dazu finden Sie unter www.herausgerufen.bistum-trier.de.

  • Neues aus der Kommunionvorbereitung

    Liebe Pfarrangehörige,
    die Erstkommunionkinder sind mit einem sehr schönen Familiengottesdienst am 1. Advent gestartet und die Gruppen haben / werden sich am „Lebendigen Adventskalender“ beteiligen.
    Es war eine sehr bewusste Entscheidung die Treffen im Advent für die Gruppen zu nutzen. Die Kinder haben in den beiden „Corona-Jahren“ am meisten unter den Einschränkungen gelitten: Online Unterricht, wenige oder gar keine Vereinsaktivitäten, selbst das Zusammenkommen mit Freunden am Nachmittag war in dieser Zeit sehr eingeschränkt bzw. gar nicht möglich. 
    Die Gemeinschaft hat sehr darunter gelitten, sodass es uns im Kreis der Katechet*innen sehr daran gelegen ist, den Kindern eben dieses Gemeinschaftsgefühl zu vermitteln und es neu zu stärken. Diese Schritte werden wir sehr behutsam gehen und neben den wöchentlichen Gruppenstunden, besondere Räume öffnen die Gemeinschaft erlebbar machen.
    Mit der Jugendkirche MIA in Rappweiler verfügen wir in der Pfarrei Don Bosco über einen besonderen „Ort von Kirche“, der sich in den zurückliegenden Jahren entwickelt hat. Das MIA-Team möchte mit besonderen Angeboten für Kinder und junge Familien (z.B. während der Erstkommunionvorbereitung) die Jugendkirche diesen Altersgruppen noch mehr vertraut machen. Daneben soll die Firmvorbereitung rund um MIA weiter intensiviert werden, so dass unsere Jugendkirche für junge Menschen noch mehr Möglichkeiten bietet.
    Mit dem Angebot MIAkids bieten wir regelmäßig sonntags um 11 Uhr eine  besonders gestaltete WortGottesFeier an. Starten werden wir am Sonntag, 22.01.2023 mit dem „Tauferneuerungsgottesdienst“ für Kommunionkinder. Mit diesem Gottesdienst werden die Kinder in der Pfarrei Don Bosco vorgestellt.

    Einladung zum Elternabend: Mittwoch, 25. Januar 2023, 19:00 Uhr, Pfarrheim Weiskirchen (oberer Saal) 

    Die Erstkommunionvorbereitung basiert auf einem „Drei-Säulen-Modell“: Kinder – Eltern – Gemeinde. Diese drei Bereiche werden wir in dem Kurs miteinander verzahnen und zum Tragen bringen. So bitte ich Sie, als Gemeindemitglieder, schon heute die Kinder und die Familien „ins Gebet“ zu nehmen und ihnen mit offenen Armen und Herzen, ob in den Gottesdiensten oder den Aktivitäten zu begegnen. Hier im Pfarrbrief werden wir Sie auf dem Laufenden halten. Ich freue mich auf eine intensive Zeit der Vorbereitung mit den Kindern, den Katechet*innen, Paten und den Eltern.
    Es werden zwei Erstkommunionfeiern angeboten: am Weißen Sonntag, 16. April in Rappweiler und eine Woche später, Sonntag, 23. April in Konfeld.

    Euer Gemeindereferent Jörg Mang

  • Singen macht Spaß

  • Frauen-Stammtisch der Initiative “Neue Frauenorte”: von, mit und für Frauen

    Die nächsten Treffen des Frauenstammtischs sind am Freitag, 27. Januar und am 24. Februar um 19.00 Uhr im Hofladen des Forsthofs Nunkirchen (Am Felswäldchen 28) Es laden ein für die  Initiative “Neue Frauenorte”: Tanja Buchheit-Thewes, Dagmar Hack-Selzer und Martina Zimmer, Seelsorgerinnen im Pastoralen Raum Wadern

  • Fahrt nach Taizé

    Der Pastorale Raum Wadern bietet vom 13. bis 20. August für Jugendliche ab 16 und junge Erwachsene eine Fahrt nach Taizé an. Taizé ist ein kleiner Ort in Frankreich, an dem eine christliche Gemeinschaft von mehr als 100 Männern aus rund 25 Nationen lebt. Dort treffen sich das ganze Jahr über tausende junge Menschen aus Europa und der ganzen Welt, um mit der Gemeinschaft zusammen zu singen und zu beten, um neue Menschen kennen zu lernen, gemeinsam zu arbeiten, über Gott und die Welt zu diskutieren und Spaß zu haben. Was Taizé letztendlich ausmacht und warum so viele Jugendliche und auch Erwachsene dorthin kommen und von ihrem Aufenthalt fasziniert sind, ist nur bruchstückhaft zu beschreiben. Man lebt dort einfach in einer großen Gemeinschaft.

    Das Programm wird von den Brüdern in Taizé gestaltet und sieht etwa so aus:

    Morgens findet nach dem Frühstück eine Bibeleinführung durch die Brüder statt. Anschließend trifft man sich in einer Gesprächsgruppe. In dieser Gruppe kommt man auch nachmittags noch mal zusammen. Dreimal am Tag versammeln sich alle Besucher mit den Brüdern zu einem meditativen Gebet mit den bekannten Taizé-Liedern. Darüber hinaus gehört die Mitarbeit für die Gemeinschaft mit zum Programm. Die Unterbringung erfolgt in einfachen Mehrbettzimmern oder Zelten.

    Weitere Informationen zu Taizé unter: www.taize.fr.

    Die Kosten für den Aufenthalt in Taizé betragen füür Jugendliche und junge Erwachsene 80 €  und für Erwachsene ab 30, 190 €.  Geplanmt ist mit Privat PKW zu fahren, so dass dann ggf. noch ein Fahrtkostenanteil dazu kommt. Weitere Informationen und Anmeldungen bei Pastoralreferent Karl Josef Schmitt, Hauptstr. 65, 66709 Weiskirchen-Thailen, Tel.: 06871/923010 o. 017639736157, Mail: Karljosefschmitt@aol.com

  • Frauengemeinschaft St. Helena Weiskirchen

    Rückblick zum Strickkreis

    Der Strickkreis der Frauengemeinschaft St. Helena hat sich zum 1.Oktober 2022 aufgelöst. Aus Altersgründen und wegen Erkrankungen konnte der Strickkreis nicht weitergeführt werden. Da der Kreis fast 40 Jahre bestand und uneigennützig tätig war, möchten wir hier einen kleinen Rückblick halten. Im April 1984 wurde er als Missionskreis mit 5 Frauen gegründet, der sich aber bald auf 15 Frauen erweiterte. Zunächst war es die Zusammenarbeit mit Sr. Lia einer Benediktinerschwester, die es möglich machte, eine Leprastation in Tansania beim Aufbau zu unterstützen. Über 2000 selbst gefertigte Wolldecken und Erlöse über 50.000 DM sowie später 20.000 Euro aus dem Verkauf von Handarbeiten wurden nach Tansania übermittelt. Nach dem Jahr 2000 wurde dann der Missionskreis in die Frauengemeinschaft als Strickkreis integriert. Er unterstützte zunächst hauptsächlich den Förderkreis St. Jakobus. Durch die Teilnahme und den Erlösen von Adventsbasaren konnten insgesamt 10.000 Euro an den Förderkreis überwiesen werden. Als Einzelprojekt wurde auch die Indienhilfe mit über 1000 Euro bedacht. Alle Strickwaren, die nicht verkauft wurden, sind mit den Hilfstransporten zur Caritas nach Ungarn verschickt und dort an Hilfsbedürftige in Altenheimen und Kinderheimen verteilt worden. Die Wolle, die jetzt am Ende der Tätigkeit des Strickkreises noch übrig war, wurde den ukrainischen Frauen, die sich im Pfarrheim Weiskirchen treffen, übergeben.
    Die Frauengemeinschaft St. Helena bedankt sich bei allen Teilnehmerinnen des Strickkreises für ihr segensreiches Wirken. Unsere Gemeinschaft ist stolz auf euch! Wir hoffen euch weiterhin bei unseren Veranstaltungen zu begrüßen.

    Für den Vorstand Helene Kreutzer Schriftführerin 

  • Projekt "Wärme von Herz zu Herz"

    Viele Menschen sind vor dem Krieg aus der Ukraine geflohen und haben Zuflucht in unserer Gemeinde gefunden. Sie fühlen sich mit den Menschen in ihrer Heimat verbunden und möchten sie unterstützen. Aus diesem Grund haben sie das Projekt "Wärme von Herz zu Herz" gegründet und rufen dazu auf, sich ihm anzuschließen. Das Ziel des Projekts: Warme Kleidung für Familien von Einwanderern aus dem Kriegsgebiet herzustellen, die derzeit in den Kriegsgebieten leben. Derzeit sind es mehr als 5.000 Menschen. Die Produkte werden in zwei Techniken in Handarbeit hergestellt: Filzen und Stricken. Projektmanager: Leiterinnen des Wohltätigkeitsfonds. "Bündnis für interkulturelles Miteinander": Ruth Kahlert-Barth, nationale Meisterin der Ukraine: Natalya Kurpai und ukrainische Schauspielerin und Sängerin: Tante Sonia. Die Handarbeits-Werkstatt ist jeden Mittwoch und Donnerstag von 14:00 bis 17:00 Uhr im Pfarrheim Weiskirchen, Trierer Str., 20 geöffnet. Wenn Sie an unserem Projekt teilnehmen möchten, aber nicht zu unserer Werkstatt kommen können, können Sie zu Hause arbeiten und Ihre Produkte unserem Koordinator übergeben. Um an unserem Projekt teilzunehmen, registrieren Sie sich bitte unter What's up mit dieser Nummer, Tel.  +380 50 571 45 05. Lassen Sie uns gemeinsam die Ukraine erwärmen.

    Die Leiterinnen der Projektgruppe bedanken sich herzlich bei den Verantwortlichen der aufgelösten Strickgruppe der Frauengemeinschaft Weiskirchen. Aus den Beständen der ehemaligen Strickgruppe wurde eine große Menge an Wolle und Stricknadeln gespendet. Diese Materialien sind sehr wertvoll für die Arbeit der Gruppe und werden das Projekt "Wärme von Herz zu Herz" sehr gut unterstützen. Sie wurden bereits an mehr als zwei Dutzend ukrainische Frauen verteilt, die zurzeit fleißig zu Hause an den langen Herbsttagen und -Abenden Handarbeiten daraus herstellen. Herzlichen Dank.

  • Angebote der Jugendkirche MIA

  • Pilgerreise nach Lourdes, Ars und Nevers 2023

    Wir laden herzlich ein zur Wallfahrt nach Lourdes von Dienstag, 9. Mai bis Dienstag, 16. Mai 2023 (die Woche vor Christi Himmelfahrt). Viele Tausende Pilger haben schon ihre Schritte nach Lourdes gelenkt, so manche Gebetsstätte bei uns erinnert an die Mutter Gottes, die dort 1858 mehrfach dem Mädchen Bernadette Soubirous erschienen ist (z.B. die Grotte am Rammenfels bei Niederlosheim, die Mariengrotte in Konfeld, die Kapelle im Turm der Waderner Pfarrkirche, die Grotte im Pfarrgarten Lockweiler). Jemand hat einmal über diesen großen Wallfahrtsort der Christenheit gesagt: „Das Wunder von Lourdes ist der Glaube. Die Mitte von Lourdes ist Christus.“ Wir laden Sie, liebe Gläubige, herzlich ein, mit und zu pilgern, Pastor Heinrich Ant und Pastor Stefan Sänger begleiten die Reise. Sie führt uns mit dem Bus auf dem Hin- und Rückweg zu weiteren geistlich bedeutsamen Orten, wie Ars, dem Dorf des heiligen Pfarrers Johannes Maria Vianney, und Nevers, zum Grab der heiligen Bernadette, wo wir jeweils die hl. Messe feiern wollen, nach Saintes Maries de la Mer und Bourges. 4 volle Tage werden wir in Lourdes sein und dort genügend Zeit haben zu Gottesdiensten, Gebet und Meditation.

    Reiseveranstalter ist die Diözesanpilgerstelle der Diözese Rottenburg- Stuttgart, es gelten deren allgemeine Reisebedingungen. Preis pro Person im Doppelzimmer: 1025,- Euro. Der Prospekt mit Anmeldeformular liegt in allen Kirchen aus und ist in den Pfarrämtern erhältlich. Auskunft bei Pastor Ant, Tel. 0157-78873598, Pastor Sänger, Tel. 0151-59120957

    Wir bitten um Anmeldung möglichst bis Mitte Januar 2023!

    Pastor Stefan Sänger, Wadern- Nunkirchen

  • Messbestellungen/ Redaktionsschluss

    Der nächste Pfarrbrief erscheint am Donnerstag, 26. Januar 2023.

    Der übernächste Pfarrbrief erscheint am Donnerstag, 2. März 2023. 

    Er kann ab 12.00 Uhr von den Pfarrbrief-Trägern, bzw. Verteilern im Pfarrheim Weiskirchen abgeholt werden. Messbestellungen sind auch nach jeder Messe beim Pastor in der Sakristei möglich. Bitte Pfarrbrief-Artikel, Terminabsprachen und Messbestellungen bis zum 16. Januar einreichen. Messbestellungen sind auch nach jeder Messe beim Pastor in der Sakristei möglich.   E-Mail: pfarrbrief-weiskirchen(at)t-online.de. 

    Bitte zahlen Sie für jede Messintention 5,- Euro mit dem Vermerk "Messbestellung 'Name'" auf folgendes Konto: Kirchengemeinde Don Bosco, Weiskirchen, IBAN DE47 5935 1040 0000 2072 66 bei der Sparkasse Merzig-Wadern.

    Für unverlangt eingesandte Pfarrbrief-Manuskripte gibt es keine Gewähr. Die Redaktion behält sich Kürzungen und Änderungen vor. Pfarrbrief-Artikel, Terminabsprachen und Messbestellungen bis 10 Tage vor Erscheinungstermin einreichen. E-Mail: pfarrbrief-weiskirchen@t-online.de

  • Tafel bittet um Spenden aus der Bevölkerung

    Die Tafel bittet um Spenden aus der Bevölkerung, da es zurzeit nur wenig Lebensmittelspenden von Discountern und Supermärkten, zugleich aber mehr Kunden bei den Tafeln in Wadern und Losheim gibt. Die Kollegen u. Kolleginnen haben in den letzten Wochen verstärkt Lebensmittel zugekauft, aber auch da sind unsere finanziellen Mittel beschränkt. Daher werden in unseren Kirchen immer Körbe bereitstehen, in die man haltbare Lebensmittel und auch Hygieneartikel hineinlegen kann. Diese Spenden werden der Tafel zugeführt. Wegen der Schulobstlieferung sind wir für jede Anregung dankbar. Herzlichen Dank allen, die diese Spendenaktion unterstützen und somit Not lindern. Auch Geldspenden werden dankbar entgegengenommen. Spendenkonto: Caritasverband Saar-Hochwald DE69 5935 1040 0000 0419 70, Verwendungszweck: Tafel.

  • Geistliche Begleitung...

    "Gott in allen Dingen finden." (Ignatius von Loyola)

    Christliche Spiritualität ist geprägt von dieser Botschaft. Sie eröffnet ein weites Feld und sehr viel Gestaltungsspielraum, um Gott zu suchen, aus Gott heraus zu leben und in verschiedenen Formen den Glauben gemeinsam zu feiern.

    Wohin bin ich unterwegs?

    Was ist mein Ziel?

    Wie kann ich Gott finden?

    Was gibt mir Kraft und Hoffnung?

    Geistliche Begleitung…

    … ist offen für Jede und Jeden,

    • der oder die sich eine Begleitung wünscht, um
    • das eigene Leben in den Blick zu nehmen
    • eine Orientierung im eigenen Glauben zu finden
    • neue Perspektiven im Leben und Glauben zu entwickeln.

    … findet in regelmäßigen Einzelgesprächen statt

    • Etwa alle 4-6Wochen, ca. eine Stunde lang
    • Das erste Gespräch dient dem Kennenlernen, dem Klären der Erwartungen und der freien Vereinbarung
    • Die Begleitung ist kostenlos
    • Die Begleiterin verpflichtet sich zur Verschwiegenheit.

    … ist zum Beispiel zu finden bei Martina Zimmer

    Kontakt

    Martina Zimmer

    Pastoralreferentin im Pastoralen Raum Wadern, z.Zt. in Ausbildung zur Geistlichen Begleiterin beim TPI Mainz.

    Hauptstraße 65, 66709 Weiskirchen - Thailen, martina.zimmer@bistum-trier.de, 06871-923014 od. 0151 2578 4753

    Bild: Adrienne Uebbing, In: Pfarrbriefservice.de

  • Wadern, Bündnis für Interkulturelles Miteinander

    Das Bündnis für interkulturelles Miteinander ist ein Zusammenschluss von Ehrenamtlichen, die Menschen bei der Integration in der Stadt Wadern unterstützen. Sie unterstützen Hilfesuchende bei Behördengängen, stehen ihnen im Alltag zur Seite, tauschen unsere Kulturen aus, verbringen unsere Freizeit gemeinsam und essen, trinken und lachen miteinander.

    Spendenkonto
    Die Stadt Wadern hat ein Spendenkonto eingerichtet. Die dort eingehenden Spenden werden ausschließlich für die Flüchtlingsarbeit vor Ort im Stadtgebiet eingesetzt. Wenn Sie eine Spendenquittung wünschen, geben Sie dies im Verwendungszweck an und fügen Sie Ihren vollständigen Namen und die Adresse hinzu. Spendenkonto: DE74 5935 1040 0000 2447 07

  • Ergebnis der Konstituierung des Pfarrgemeinderats

     

  • Eltern-Kind Spielkreis, Weiskirchen, sucht Leiter*in

    Der Spielkreis, der im Pfarrheim unserer Kirchengemeinde Weiskirchen über ca. 30 Jahre etabliert ist, sucht eine*n neue*n Leiter*in. Im Spielkreis werden Kinder im Alter von 1 bis 3 Jahren spielerisch gefördert. Denn spielen, tanzen und singen in der Gruppe macht mehr Spaß als allein. Der Spielkreis richtet sich an Mamas und/ oder Papas, aber auch Omas und Opas. Haben wir Ihr Interesse geweckt und können Sie sich vorstellen einen Spielkreis anzuleiten? Dann informieren Sie sich einfach unverbindlich bei der KEB Merzig: Telefon 0 68 61 / 60 32, Mail: info(at)haus-der-familie-merzig.de
     

  • Bankverbindung für unsere Pfarrei Don Bosco

    Das Geschäftskonto ist bei der Sparkasse Merzig-Wadern, Kirchengemeinde Don Bosco, Weiskirchen, IBAN: DE47 5935 1040 0000 2072 66, BIC: MERZDE55XXX

  • Pfarrbrief-Abonnement und Jahresbeitrag

    Der Jahresbeitrag für den Pfarrbrief beträgt 10,- Euro. Wenn Sie einen Pfarrbrief abonnieren möchten, so überweisen Sie den Betrag auf folgendes Konto: Kirchengemeinde Weiskirchen, DE26 5935 1040 0200 1303 67, Sparkasse Merzig-Wadern mit dem Vermerk: NEU: Pfarrbrief, Name Vorname, Ort, Str. Hausnr.

    Der Pfarrbrief wird Ihnen dann automatisch zugestellt.

  • Öffnungszeiten im Pfarrbüro

    In den Sommerferien (25.07.2022 – 02.09.2022) ist das Pfarrbüro am Montag-Nachmittag nicht geöffnet.

    Obwohl das Pfarrbüro wieder für den Publikumsverkehr geöffnet ist bitten wir um telefonische oder digitale Kommunikation soweit als möglich. Im Pfarrbüro gilt weiterhin die Maskenpflicht. Halten Sie bitte Sicherheitsabstände ein. Das Pfarrbüro im Pfarrhaus Weiskirchen ist folgendermaßen besetzt: montags bis freitags von 8:00 bis 11:30 Uhr und montags von 15:00 bis 17:00 Uhr. Tel. 06876-325, E-Mail: pfarrei-weiskirchen@t-online.de, Homepage. www.pfarreien-weiskirchen.de. Für Pfarrbrief-Beiträge: pfarrbrief-weiskirchen@t-online.de.

  • Buchung der Pfarrheime und Begegnungsstätten

    Anfragen zur Reservierung der Begegnungsstätte Konfeld, Buchung der Begegnungsstätte Rappweiler oder der Räume im Pfarrheim Weiskirchen zur Vereins- oder Familienfeier richten Sie bitte an das Pfarrbüro Weiskirchen. Es gelten die aktuellen Corona-Schutzverordnungen.

  • Online mitbeten

  • Bücherei Weiskirchen geöffnet

    Die Bücherei Weiskirchen teilt mit, dass eine Ausleihe aller Medien ab sofort gebührenfrei ist. Es wird jedoch darauf hingewiesen, dass bei einer Überziehung der Ausleihfrist ohne rechtzeitige Verlängerung, eine Versäumnisgebühr pro Medium und Woche in Höhe von 0,50 Euro anfällt. Bei Fragen steht das Bücherei-Team gerne zur Verfügung.

    Unsere Öffnungszeiten: mittwochs 16:00-18:00 Uhr/ sonntags 10:00-12:00 Uhr. Bücherei St. Jakobus der Ältere, Weiskirchen/ Haus des Gastes/ Trierer Str. 21/ 66709 Weiskirchen/ Tel. 06876-709 633/ Koeb-Weiskirchen@t-online.de.

    St. Jakobus der Ältere, Weiskirchen/ Haus des Gastes/ Trierer Str. 21/ 66709 Weiskirchen/ Tel. 06876-709 633/ Koeb-Weiskirchen(at)t-online.de.